Kontakt
Friedhofsstraße 10
31249 Hohenhameln-Bierbergen
Tel.: 0 51 28 / 400-492
Fax: 0 51 28 / 400-424

Setzen 6! Altmaier kann nicht rechnen.

Wo genau Peter Altmaier die Zahlen, die er da so leichtfertig herausposaunt her hat, ist eine Gute Frage.
1 Billion Euro würde die Energiewende die armen deutschen Verbraucher kosten, war er sich Anfang des Jahres noch sicher.

. Das “Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS)” hat eine Studie veröffentlicht, aus der hervorgeht, dass die Rechnung nicht nur falsch ist sondern auch geltende Gesetze ignoriert.

So behauptet Altmaier, dass für die geförderten Ökostromproduzenten allein 667 Mrd. € bis Ende der 30er Jahre im neuen Jahrtausend fällig werden würden.
Bis jetzt sind laut Altmaier dafür schon 67 Mrd € bezahlt worden (seit 2000).

Die Studie prangert nun an, dass der populistische Vorstoß des Ministers nicht die kostensenkenden Effekte des Ökostroms auf dem Markt berücksichtige.
Auf der reinen Kostenseite der Vergütung, die von Altmaier mit 250 Mrd€ angegeben wird, hat sich der Minister mal eben um 90 Mrd € vertan. Logisch, eine Viertel Billion rechnet sich auch viel schöner.

In seiner Blitzäußerung hat der Minister anscheinend auch nicht Bedacht, dass die hoch subventionierten Anlagen aus der Anfangszeit der Photovoltaik, im Jahre 2022 schon aus der Rechnung herausfallen würden.

Auch die höheren Kosten für Gas, Kohle und Uranimporte sind in dieser Rechnung nicht mit inbegriffen.

Jetzt rudert er zurück

Über Twitter sagt der Minister wörtlich “ich hab die Zahl bisher nur einmal genannt zum aufrütteln. Die dumme Rechnung in der FR zwingt mich nun leider zur Antwort”
Zum aufrütteln kann der Autor des Artikels auch eine Zahl mit auf den Weg geben:

1

Das ist die Anzahl der bewohnbaren Planeten, die wir Menschen besitzen.